Erzgebirgisch Deutsches Wörterbuch

Das erzgebirgische Wort "hammgiehe"




heimgehen <Verb>
Wenn iech wu wär, tät iech itze hammgiehe. ... Wenn ich wo wäre, würde ich jetzt heimgehen.



Weitere erzgebirgische Wörter:


Zumpl, dr
eigenartiger Dorfbewohner (spöttisch) [gestaltintelligenz]
Dorfzumpl ... wie Zumpl
Du altr eefältschr Zumpl. ... Du alter einfältiger komischer Kerl.

pimpern, Geschlechtsverkehr haben [sexualitaet]

heimlich schauen, durch ein Schlüsselloch schauen, lunsen <Verb> {luntsǝn}
Nu lunsn se schu wiedr hinnr de Gardine. ... Nun gucken sie schon wieder heimlich hinter den Gardinen.

Chemnitz; 1953–1990: Karl-Marx-Stadt; liegt in Westsachsen, am Fuße des Erzgebirges; ca. 240 000 Einwohner [gemeinden]

langsam mit schleifenden Füßen laufen

Auswahl der Kategorien
 
 Mensch  Seele  Geist  Familie  Gemeinschaft  Nahrung  Natur  Sonstiges 
Alter
Aussehen
Ausstrahlung
Befinden
Bewegungen
Geburt
Gestalt
Kleidung
Körper
Kopf
Tätigkeiten
Tod
Angst
Gefühle
Gehabe
Lebensart
Liebe
Schmerz
Seele
Wesenszug
Bildung
Geschick
Intelligenz
Vernunft
Verstand
Ehe
Eltern
Erziehung
Frauen
Freundschaft
Hochzeit
Kinder
Männer
Partnerschaft
Räbchn
Sexualität
Arbeit
Besitz
Brauchtum
Geld
Gemeinden
Heimat
Kirche
Kunst
Politik
Tanz
Vergnügen
Essen
Hunger
Mahlzeit
Speisen
Trinken
Bauernregeln
Landwirtschaft
Pflanzen
Tiere
Wetter
Haus
Mengen
Orte
Schimpfwörter
Vorsilben
Wochentage
Zeiten
Zeitwörter
 
[OK]     [Abbrechen]
Auswahl des Index
<Alphabetisch>
Mensch
Seele
Geist
Familie
Gemeinschaft
Nahrung
Natur
Sonstiges
 
[OK]    [Abbrechen]