Erzgebirgisch Deutsches Wörterbuch

Das erzgebirgische Wort "Arfel"




"ein Arm voll" als Mengenangabe; die Menge, die man mit einem Mal wegnehmen kann [mengen]
e Arfel Hei ... ein Arm voll Heu



Weitere erzgebirgische Wörter:


früh

Quarkkeulchen

überflüssig
Wos is meh als flissig? - Dei Gelapp, dos is iebrflissig! ... Was ist mehr als flüssig? - Dein dummes Gerede, das ist überflüssig!

plötzlich, siehe gahling [zeiten]
Ganz gehling kam dar im de Eck. ... Ganz plötzlich kam der um die Ecke.

anlernen (auf eine Tätigkeit vorbereiten) <Verb>
... dr Maastr tut ne salbr alarne. ... ... der Meister lernt ihn selbst an.

Auswahl der Kategorien
 
 Mensch  Seele  Geist  Familie  Gemeinschaft  Nahrung  Natur  Sonstiges 
Alter
Aussehen
Ausstrahlung
Befinden
Bewegungen
Geburt
Gestalt
Kleidung
Körper
Kopf
Tätigkeiten
Tod
Angst
Gefühle
Gehabe
Lebensart
Liebe
Schmerz
Seele
Wesenszug
Bildung
Geschick
Intelligenz
Vernunft
Verstand
Ehe
Eltern
Erziehung
Frauen
Freundschaft
Hochzeit
Kinder
Männer
Partnerschaft
Räbchn
Sexualität
Arbeit
Besitz
Brauchtum
Geld
Gemeinden
Heimat
Kirche
Kunst
Politik
Tanz
Vergnügen
Essen
Hunger
Mahlzeit
Speisen
Trinken
Bauernregeln
Landwirtschaft
Pflanzen
Tiere
Wetter
Haus
Mengen
Orte
Schimpfwörter
Vorsilben
Wochentage
Zeiten
Zeitwörter
 
[OK]     [Abbrechen]
Auswahl des Index
<Alphabetisch>
Mensch
Seele
Geist
Familie
Gemeinschaft
Nahrung
Natur
Sonstiges
 
[OK]    [Abbrechen]