Erzgebirgisch Deutsches Wörterbuch

J wie Janewar - Un dis gaht danne bis zun Dezambr


Meistens stimmt das schriftdeutsche "j" mit dem mundartlichen überein. Es wechselt vereinzelt zu "g": "gung" (jung), "Gauch" (Jauche). In "itze" (jetzt) fehlt "j", da es ursprünglich aus "ie" hervorgegangen ist und so die Entwicklung des Schriftdeutschen nicht mit vollzogen hat.

Dor klaane Prinz auf Erzgebirgisch

„Mach’s gut“, saht dor Fuchs. „Hierde is mei Geheimnis. Dos is ganz aafach: Mer ka ner miet’n Herz gut sah. Of wos es werklich akimmt, dos sanne de Aang net.“

NEU Die limitierte erste Auflage umfasst nur 300 Exemplare und kostet 16,- €. Sie können unseren "klaanen Prinz" unter prinz@erzgebirgisch.de bestellen. Auf Wunsch wird das Buch auch gern vom Übersetzer (Andreas Göbel) signiert. Oder sie fragen im Buchhandel nach der ISBN 9783947994298.


Janewar, dr
der Monat Januar

Ausruf "Jesus Maria!"

Juchnd, de
die Jugend im Sinne die Jugendlichen
de Juchnd von heit is a net meh dos, was se mol wor. ... Die Jugend von heute ist auch nicht mehr das, was sie mal war.