Erzgebirgisch Deutsches Wörterbuch

Das erzgebirgische Wort "Almet, de"




Almet, de <))
Küchenschrank, Brotschrank Kasten zu verschiedenem Gebrauch wörtlich: Alm, Brotalm [haus]
Aus dr Almet winkt dr zu, Sauerkärsch un Ziteru (Likör) ... Liköre stehen verlockend im Brotschrank



Weitere erzgebirgische Wörter:


anderswo [wörtlich: wo anders]
Wenn mir aufstieh, gieh se wu annersch ze Bett. ... Wenn wir aufstehen, geht man anderswo schlafen.

klöppeln (erzgebirgische Handwerkskunst) <Verb>
Klipplzeich: Klipplsack, Klippln, Klipplgarn, Klipplnodln ... Klöppelzeug: Klöppelsack, Klöppel, Klöppelgarn, Klöppelnadeln

Dämse, de <))
schwüle Hitze; stickige feuchte Luft [zu Dampf]
Heit is wiedr enne Dämse! <)) ... Heute ist es wieder schwül und heiß.

taub, gehörlos
De Tauhm sei die, die nischt härn (oder mannichsmol nischt härn wolln). ... Die Tauben sind die, die nichts hören können (oder manchmal nichts hören wollen).

das Leckermäulchen; der Feinschmecker [wörtlich: Fressgusche, siehe Gusch]

Auswahl der Kategorien
 
 Mensch  Seele  Geist  Familie  Gemeinschaft  Nahrung  Natur  Sonstiges 
Alter
Aussehen
Ausstrahlung
Befinden
Bewegungen
Geburt
Gestalt
Kleidung
Körper
Kopf
Tätigkeiten
Tod
Angst
Gefühle
Gehabe
Lebensart
Liebe
Schmerz
Seele
Wesenszug
Bildung
Geschick
Intelligenz
Vernunft
Verstand
Ehe
Eltern
Erziehung
Frauen
Freundschaft
Hochzeit
Kinder
Männer
Partnerschaft
Räbchn
Sexualität
Arbeit
Besitz
Brauchtum
Geld
Gemeinden
Heimat
Kirche
Kunst
Politik
Tanz
Vergnügen
Essen
Hunger
Mahlzeit
Speisen
Trinken
Bauernregeln
Landwirtschaft
Pflanzen
Tiere
Wetter
Haus
Mengen
Orte
Schimpfwörter
Vorsilben
Wochentage
Zeiten
Zeitwörter
 
[OK]     [Abbrechen]
Auswahl des Index
<Alphabetisch>
Mensch
Seele
Geist
Familie
Gemeinschaft
Nahrung
Natur
Sonstiges
 
[OK]    [Abbrechen]