Erzgebirgisch Deutsches Wörterbuch

Das erzgebirgische Wort "heillus"




heillos; in hohem Grade [vorhanden]; sehr schlimm, ungeheuer <Adjektiv>
... is war e heilluses Dorchenannr ... ... es war ein ungeheures Durcheinander


Weitere erzgebirgische Wörter:


Reff2, is
derb für etwas Kaputtes, Heruntergekommenes
e olts Reff ... hagere alte Frau

Supp, de
Suppe [speisen]
In deine Supp guckn meh Aang nei als raus. ... In deine Suppe sehen mehr Augen hinein als heraus. (fettarme Zubereitung)

nicht relevant, nicht wichtig

Stabl, is
das Stäbchen
iech ka net mitn Stabl assen ... ich kann nicht mit dem Stäbchen essen
e Stabl for de Blume ... ein Stäbchen für die Blume

Lodn1, dr
der Laden
Hasts offn Markt gekaaft? - Nee, in Lodn! ... Hast du es auf dem Markt gekauft? - Nein, im Laden!

Auswahl der Kategorien
 
 Mensch  Seele  Geist  Familie  Gemeinschaft  Nahrung  Natur  Sonstiges 
Alter
Aussehen
Ausstrahlung
Befinden
Bewegungen
Bonienich
Geburt
Gestalt
Kleidung
Körper
Kopf
Latschgusch
Tätigkeiten
Tod
Angst
Gefühle
Gehabe
Lebensart
Liebe
Schmerz
Seele
Wesenszug
Bildung
Geschick
Intelligenz
Vernunft
Verstand
Ehe
Eltern
Erziehung
Frauen
Freundschaft
Hochzeit
Kinder
Männer
Partnerschaft
Räbchn
Sexualität
Arbeit
Besitz
Brauchtum
Geld
Gemeinden
Heimat
Kirche
Kunst
Politik
Tanz
Vergnügen
Essen
Hunger
Mahlzeit
Rehrnhodr
Scheeloraardebbeln
Speisen
Trinken
Bauernregeln
Gaamsbock
Landwirtschaft
Pflanzen
Tiere
Wetter
Haus
Mengen
Orte
Schimpfwörter
Vorsilben
Wochentage
Zeiten
Zeitwörter
 
[OK]     [Abbrechen]
Auswahl des Index
<Alphabetisch>
Mensch
Seele
Geist
Familie
Gemeinschaft
Nahrung
Natur
Sonstiges
 
[OK]    [Abbrechen]