Erzgebirgisch Deutsches Wörterbuch

Das erzgebirgische Wort "huln"




holen <Verb>
Hul mr mol ne Flasch Bier, iech sach aah bitte. ... Hol mir mal ne Flasche Bier, ich sag auch bitte.



Weitere erzgebirgische Wörter:


Teel, dr, is
Teil, Stück von etwas
Ee Teel fahlt noch, dann giehts wiedr. ... Ein Teil fehlt noch, dan geht es wieder.
Olle will iech net, bluß en Teel. ... Alles möchte ich nicht, bloß einen Teil.

vereinigt <Adjektiv>
Veraanigt is dr Aafang, aanig is mor do noch lange net. ... Vereinigt ist der Anfang, einig ist man da noch lange nicht.

neulich, unlängst, vor kurzem (dovrgange)
Vrgange Woch war abr e Sauwattr. ... Vergangene Woche war aber ein Sauwetter.

brechen <Verb>
Schwere Zeitn brachn ah. ... Schwere Zeiten brechen an.

verprügeln [wörtlich: dreschen] <Verb> [wetter]

Auswahl der Kategorien
 
 Mensch  Seele  Geist  Familie  Gemeinschaft  Nahrung  Natur  Sonstiges 
Alter
Aussehen
Ausstrahlung
Befinden
Bewegungen
Geburt
Gestalt
Kleidung
Körper
Kopf
Tätigkeiten
Tod
Angst
Gefühle
Gehabe
Lebensart
Liebe
Schmerz
Seele
Wesenszug
Bildung
Geschick
Intelligenz
Vernunft
Verstand
Ehe
Eltern
Erziehung
Frauen
Freundschaft
Hochzeit
Kinder
Männer
Partnerschaft
Räbchn
Sexualität
Arbeit
Besitz
Brauchtum
Geld
Gemeinden
Heimat
Kirche
Kunst
Politik
Tanz
Vergnügen
Essen
Hunger
Mahlzeit
Speisen
Trinken
Bauernregeln
Landwirtschaft
Pflanzen
Tiere
Wetter
Haus
Mengen
Orte
Schimpfwörter
Vorsilben
Wochentage
Zeiten
Zeitwörter
 
[OK]     [Abbrechen]
Auswahl des Index
<Alphabetisch>
Mensch
Seele
Geist
Familie
Gemeinschaft
Nahrung
Natur
Sonstiges
 
[OK]    [Abbrechen]