Erzgebirgisch Deutsches Wörterbuch

Das erzgebirgische Wort "Kerschn, de"




Kerschn, de
Kirschen
Mir missn de Kerschn onamme, eh de Starn kumme. ... Wir müssen die Kirschen abnehmen (pflücken), ehe die Stare kommen.


Weitere erzgebirgische Wörter:


vonwegen
Vonvrwang pinktlich, ne holbe Stund biste zespät. ... Vonwegen pünktlich, eine halbe Stunde bist du zuspät.

gelenkig, biegsam, geschmeidig, beweglich, schnell, flink (auch gelamprich)
Mach en Troppn Eel na, dass es wiedr gelampr werd. ... Mach einen Tropfen Öl ran, dass es wieder beweglich wird.

Nos, de
Nase [kopf]
de Erdäplnos ... sehr große Nase (wie eine Kartoffel) [kopf]
de Hoknnos ... Hakennase [kopf]
ene Rotznos ... Jemand, der starken Schnupfen hat, kleines; unerfahrenes Kind, unreifer junger Mensch

Dings, dr
Irgendetwas (überlegend, wenn man nicht gleich auf den Namen kommt)
Du wesst schu, hier - dr Dings ...

weiter <Adv.>
s gieht glei wettr ... es geht gleich weiter
Iech saah wettr nischt! ... Ich sage weiter nichts!

Auswahl der Kategorien
 
 Mensch  Seele  Geist  Familie  Gemeinschaft  Nahrung  Natur  Sonstiges 
Alter
Aussehen
Ausstrahlung
Befinden
Bewegungen
Bonienich
Geburt
Gestalt
Kleidung
Körper
Kopf
Latschgusch
Tätigkeiten
Tod
Angst
Gefühle
Gehabe
Lebensart
Liebe
Schmerz
Seele
Wesenszug
Bildung
Geschick
Intelligenz
Vernunft
Verstand
Ehe
Eltern
Erziehung
Frauen
Freundschaft
Hochzeit
Kinder
Männer
Partnerschaft
Räbchn
Sexualität
Arbeit
Besitz
Brauchtum
Geld
Gemeinden
Heimat
Kirche
Kunst
Politik
Tanz
Vergnügen
Essen
Hunger
Mahlzeit
Rehrnhodr
Scheeloraardebbeln
Speisen
Trinken
Bauernregeln
Gaamsbock
Landwirtschaft
Pflanzen
Tiere
Wetter
Haus
Mengen
Orte
Schimpfwörter
Vorsilben
Wochentage
Zeiten
Zeitwörter
 
[OK]     [Abbrechen]
Auswahl des Index
<Alphabetisch>
Mensch
Seele
Geist
Familie
Gemeinschaft
Nahrung
Natur
Sonstiges
 
[OK]    [Abbrechen]