Erzgebirgisch Deutsches Wörterbuch

Das erzgebirgische Wort "Gestalt"




Gestalt
Zumpl  [] schindlderr  [] die is schindlderr <))  [] de Buhnestang do driem <))  [] Im die gruße Fra ze kissn, brauchste ne Hitsch.  [] Pfengärschl  []



Weitere erzgebirgische Wörter:


hören <Verb>
Ich höre wohl schlecht? Iech her wuhl schlacht? Die Kinder hören einfach nicht. Die Kinnr hern eefach net. Nicht hinhören! Weghören! Net hiehern! Waghern!

stark brennen <Verb>

Timpl, dr
Pfütze, kleine Wasserfläche [wörtlich: Tümpel]
Baden in diesem Tümpel? - Nein! Bodn in dan Timpl? - Nee!

schleifen, wetzen, abwetzen (z.B. der Schuhe) <Verb>
Dein Reifen schleift am Schutzblech. Dei Raafn niftlt an Schutzblach. Der Ärmel der Jacke ist ganz schön abgewetzt. Dr Arml vu dr Gack is ganz schie ogeniftlt.

Kasper; Spaßmacher
Heute gehen wir zur Puppenbühne! Heit giehts ins Kaschprtheatr! Unser Junge macht dauernd den Klassenkasper. Unnr Gung macht dauernd dan Klassnkaschpr.

Auswahl der Kategorien
 
 Mensch  Seele  Geist  Familie  Gemeinschaft  Nahrung  Natur  Sonstiges 
Alter
Aussehen
Ausstrahlung
Befinden
Bewegungen
Geburt
Gestalt
Kleidung
Körper
Kopf
Tätigkeiten
Tod
Angst
Gefühle
Gehabe
Lebensart
Liebe
Schmerz
Seele
Wesenszug
Bildung
Geschick
Intelligenz
Vernunft
Verstand
Ehe
Eltern
Erziehung
Frauen
Freundschaft
Hochzeit
Kinder
Männer
Partnerschaft
Räbchn
Sexualität
Arbeit
Besitz
Brauchtum
Geld
Gemeinden
Heimat
Kirche
Kunst
Politik
Tanz
Vergnügen
Essen
Hunger
Mahlzeit
Speisen
Trinken
Bauernregeln
Landwirtschaft
Pflanzen
Tiere
Wetter
Haus
Mengen
Orte
Schimpfwörter
Vorsilben
Wochentage
Zeiten
Zeitwörter
 
[OK]     [Abbrechen]
Auswahl des Index
<Alphabetisch>
Mensch
Seele
Geist
Familie
Gemeinschaft
Nahrung
Natur
Sonstiges
 
[OK]    [Abbrechen]