Erzgebirgisch Deutsches Wörterbuch

Das erzgebirgische Wort "zengst"




geradehin bis zum Ende; entlang [wörtlich: zu Ende] (i. d. R. Verwendung mit Richtungsangaben)
Ich gih dann Wag zengst Dinge hie. ... Ich geh den Weg entlang (ohne Ziel, bis zum Ende)
Prost zengst rim! ... Prost an alle!



Weitere erzgebirgische Wörter:


zusammenreimen <Verb>
Kannste dir dos net zammreim, wos dar mähnt? ... Kannst du dir das nicht zusammenreimen, was er meint?

Boss, dr <))
Junge, kleiner Junge <dr Boss, de Bossn> (Auch als Schimpfwort gebraucht) <))
Dlickt auf, ihr Bossn! ... Hallo zusammen! (vorwiegend an Männer im Freundeskreis gerichtert)
Ihr elendn Bossn! ... Ihr nervigen/lästigen Kerle!

höchsterregt [wörtlich: fuchsteufelswild]
Dar werd fuchsteiflswild, wennr dos zrrammelte Auto sieht! ... Der wird sehr ärgerlich, wenn er das kaputte Auto sieht.

nur
Iech bies ner! ... Ich bin es nur!
S war ner dr Wind ... ... Es war bloß der Wind ...

pimpern, Geschlechtsverkehr haben [sexualitaet]

Auswahl der Kategorien
 
 Mensch  Seele  Geist  Familie  Gemeinschaft  Nahrung  Natur  Sonstiges 
Alter
Aussehen
Ausstrahlung
Befinden
Bewegungen
Bonienich
Geburt
Gestalt
Kleidung
Körper
Kopf
Latschgusch
Tätigkeiten
Tod
Angst
Gefühle
Gehabe
Lebensart
Liebe
Schmerz
Seele
Wesenszug
Bildung
Geschick
Intelligenz
Vernunft
Verstand
Ehe
Eltern
Erziehung
Frauen
Freundschaft
Hochzeit
Kinder
Männer
Partnerschaft
Räbchn
Sexualität
Arbeit
Besitz
Brauchtum
Geld
Gemeinden
Heimat
Kirche
Kunst
Politik
Tanz
Vergnügen
Essen
Hunger
Mahlzeit
Rehrnhodr
Scheeloraardebbeln
Speisen
Trinken
Bauernregeln
Gaamsbock
Landwirtschaft
Pflanzen
Tiere
Wetter
Haus
Mengen
Orte
Schimpfwörter
Vorsilben
Wochentage
Zeiten
Zeitwörter
 
[OK]     [Abbrechen]
Auswahl des Index
<Alphabetisch>
Mensch
Seele
Geist
Familie
Gemeinschaft
Nahrung
Natur
Sonstiges
 
[OK]    [Abbrechen]