Erzgebirgisch Deutsches Wörterbuch

Das erzgebirgische Wort "Intelligenz"




Gescheitheit, Klugheit, Scharfsinn, Schlauheit, Weisheit
der hot alles annere, ner ka Gehern in Kopp  [] dumm wie Hawrstruh  [] der hots Ghernkastl drfrorn  [] Tagaff  [] Su e Plootz!  [] Plootz  [] gescheit  [] dar ward in sann Lahm net gescheitr  [] Zumpl  [] Toffl  [] vigilant  [] dar hot s Pulvr net drfundn <))  [] dar/das blekt vor Dummhet <))  [] der hot dreimol hier gschriern, olse de Dummhet austalt homm <))  [] wenn Dummhet wieh tet, misst der Tog und Nacht brilln  [] Dar wär beschlong? Nee: bekloppt issr.  [] bled <)) <))  [] eweng dumm is scho schie, awr e su bleed is zeviel <))  [] der is ja mit dr Pudlmitz geschloong  []



Weitere erzgebirgische Wörter:


rafeln, etwas abreiben <Verb>
Du hast doch schon die Farbe abgerieben, schön! Hast doch schu de Farb abgeraflt, schie!

die Brösel, kleine Krümel
Semmelbrösel (Paniermehl) Sammlbresl (Paniermahl)

Fosnd, de
Fasching [wörtlich: Fastnacht] [brauchtum]
Fosndknacker  []

verlieren, falsch machen
Aue? Sie haben verloren! Aue? Se homs vrbumfiedlt!

kaputt gestoßen
Nichts hat Ruhe, alles wird kaputt gemacht! Nischt hot Ruh, olles ward zerrammelt!

Auswahl der Kategorien
 
 Mensch  Seele  Geist  Familie  Gemeinschaft  Nahrung  Natur  Sonstiges 
Alter
Aussehen
Ausstrahlung
Befinden
Bewegungen
Geburt
Gestalt
Kleidung
Körper
Kopf
Tätigkeiten
Tod
Angst
Gefühle
Gehabe
Lebensart
Liebe
Schmerz
Seele
Wesenszug
Bildung
Geschick
Intelligenz
Vernunft
Verstand
Ehe
Eltern
Erziehung
Frauen
Freundschaft
Hochzeit
Kinder
Männer
Partnerschaft
Räbchn
Sexualität
Arbeit
Besitz
Brauchtum
Geld
Gemeinden
Heimat
Kirche
Kunst
Politik
Tanz
Vergnügen
Essen
Hunger
Mahlzeit
Speisen
Trinken
Bauernregeln
Landwirtschaft
Pflanzen
Tiere
Wetter
Haus
Mengen
Orte
Schimpfwörter
Vorsilben
Wochentage
Zeiten
Zeitwörter
 
[OK]     [Abbrechen]
Auswahl des Index
<Alphabetisch>
Mensch
Seele
Geist
Familie
Gemeinschaft
Nahrung
Natur
Sonstiges
 
[OK]    [Abbrechen]