Erzgebirgisch Deutsches Wörterbuch

U wie Uhiesschr - War dos lasn ka, dar is kaa solchr



 ÄND u-
un (Vorsilbe) [vorsilben]
 NEU uahgemaldt
unangemeldet
 NEU Uart, de
Unart
wild; sehr (zur Steigerung verwendet)
auf
Uflat, dr
grober Mensch; unbeherrschter Mensch
 ÄND ufletich
in höchst ungebührlicher Weise derb, grob, unanständig, roh (siehe auch Uflat)
 ÄND Ufm, dr
der Ofen
 NEU ugefahr
ungefähr; etwa
 NEU ugefahrlich
ungefährlich
 NEU ugelaabig
ungläubig
 NEU ugelagn
ungelegen, unpassend
 ÄND ugelampr
ungelenkig; unbeweglich; ungeschickt; unbehaglich (siehe auch gelampr)
 ÄND Ugelick, is
Unglück
 NEU ugelugn
ungelogen, wahr
 NEU ugeracht
ungerecht
 NEU ugestärt
ungestört
 NEU ugezugn
ungezogen, schlecht erzogen
 NEU uginstsch
ungünstig
Ugwittr, is
Ungewitter, Unwetter [wetter]
unheimlich
fremd, nicht ansässig
ein Fremder, ein Auswärtiger
oben
 NEU uhmdrum
hoch droben
 NEU uhmrunnr
oben herunter; oben herab
 NEU uhne
ohne
 NEU Uhrn, de
Ohren
o Jesus, oje
 NEU Ukraut, is
das Unkraut
unausstehlich, schlecht drauf sein
umsonst
und
uneinig, entzweit
 NEU unnerschte
unterste
 NEU Unnerziehhus, de
Unterhose
 NEU unnraaner
unsereiner (einer von uns); jemand wie ich, wie wir
 NEU unnraans
unsereins, jemand wie ich (meine Wenigkeit)
 NEU unnrgange
untergegangen
 NEU unnrnannr
untereinander
 NEU unnrschreim
unterschreiben
 NEU unnrsuchn
untersuchen
 NEU Unnrwäsch, de
die Unterwäsche
unr1
unser
unr2
unter, unter- (Vorsilbe) [vorsilben]
 NEU Uracht,is
Unrecht
vergeuden, verschwenden
Uruh, de
Unruhe, lautes Durcheinander; Feder einer Taschenuhr
 NEU uschie
nicht schön; unschön; schlecht
 NEU uschuldsch
unschuldig
 NEU usse
ach so,( usse wos is dee do lus)
 NEU Ustrfast, is
Osterfest
Ustrn, is
Ostern
Utatele, is
kleiner Fehler, Makel, Mangel
 NEU uversahs
unversehens; plötzlich, ohne dass es vorauszusehen war
 ÄND uvrschamt
unverschämt
 NEU Uzefriedne, de
Unzufriedene